Sonntag, 3. Juni 2012

Babymassage

Frisch gebackenen Eltern werden von Geburtskliniken, Geburtshäusern und Hebammen gerne Kurse für Babymassage angeboten. Doch was steckt dahinter? Ist Babymassage heutzutage ein Muss und ist man eine schlechte Mutter/ Vater wenn man keinen Kurs zur Babymassage besucht?

Was ist Babymassage?
Babymassage steht für ein modernes, ganzheitliches Gesundheitskonzept, das Körper und Seele des Babys gleichermassen mit einbezieht. In Indien gehört die traditionelle Babymassage zur Kultur, in die westliche Welt wurde die Babymassage erst in den 1970ger Jahren eingeführt. Experten für Babymassage, z.B. Deutsche Gesellschaft für Babymassage (DGBM), berichten aus Erfahrung über eine Vielzahl von positiven Auswirkungen auf die Kindesentwicklung wie, dass aus dem Baby ein Kind mit gutem Körpergefühl wird, das sich später sicherer bewegt und sich weniger verletzt. Ausserdem tue es der Psyche des Babys sehr gut. Eltern, die ihr Baby vom ersten Tag an erfahren lassen, dass es in dieser Welt nicht verloren ist, legen einen wichtigen Grundstein für das Selbstbewusstsein des Babys. Das sind Erfahrungswerte, die nicht unbedingt wissenschaftlich abgesichert sind, worauf noch ausführlicher eingegangen wird.

Wie wirkt Babymassage?
Man kann fast überall lesen, dass Babymassage Babys beruhigt. Die gegenteilige Reaktion auf eine Babymassage, nämlich dass ein Baby voll aufdreht, kann ebenfalls vorkommen. Meine persönliche Erfahrung mit der Babymassage ist, dass mein Baby zumindest während der Babymassage ruhig ist und die Babymassage sehr geniesst. Die Reaktion direkt nach der Babymassage kann unterschiedlich ausfallen und die Entspannung hält nicht immer über die Massage hinaus an. Wissenschaftliche Studien über die Wirksamkeit von Babymassage beschränken sich weitgehend auf Früh- und Neugeborene mit niedrigem Geburtsgewicht. Säuglinge auf neonatologischen Intensivstationen sind einer sehr stressigen Umgebung ausgesetzt. Dies ist auf die hohe Intensität von Lärm und hellem Licht zurückzuführen, ausserdem fehlen Frühgeboren die taktilen Berührungsreize, die es sonst im Mutterleib erfahren würde. Massage scheint Stress beim Säugling zu senken und gleichzeitig taktile Stimulation zu bieten, deshalb wird Babymassage empfohlen, um die Entwicklung beim Baby zu fördern.

Ergebnisse von Studien über Babymassage
Verschiedene Studien belegen, dass Babymassage bei Frühgeborenen die tägliche Gewichtszunahme verbessert. Babymassage scheint auch die Dauer des Aufenthalts in der Klinik zu reduzieren. Es gab auch einige Hinweise, dass Babymassage einen leichten, positiven Effekt auf die postnatalen Komplikationen hatte. Zudem berichten Eltern, welche Babymassage nach Anleitung selbst durchführten, über eine hohe Zufriedenheit in Bezug auf die Beziehung zu ihrem Kind.[1] Es gibt jedoch ernsthafte Bedenken hinsichtlich der methodischen Qualität der Studien über Babymassage, insbesondere im Hinblick auf eine selektive Berichterstattung der Ergebnisse, welche die Glaubwürdigkeit dieser Befunde schwächen. Der Nachweis, dass Babymassage für Frühgeborene von Nutzen für die motorische und neurologische Entwicklung ist scheint aufgrund der Durchführung der Studien zu schwach. Zukünftige Untersuchungen sollten die Auswirkungen der Babymassage auf Therapieergebnisse, wie medizinische Komplikationen oder Länge des Aufenthalts und auf die Zufriedenheit der Eltern stärker berücksichtigen.[2] Insgesamt ist festzuhalten, dass es in allen Studien Anzeichen von Nutzen der Babymassage für Früh- und Neugeborene gibt und keine wesentlichen negativen Auswirkungen berichtet wurden.[3]

Massage bei Kindern mit Neurodermitis

Neurodermitis/ atopisches Ekzem ist eine relativ häufig vorkommende Erkrankung bei Kindern. Abgesehen davon, dass es für das Kleinkind irritierend ist, verursacht das atopische Ekzem schlaflose Nächte sowohl für das Kind als auch die Familie und kann zu Schwierigkeiten der elterlichen Beziehungen führen und kann weitere schwerwiegende Auswirkungen z.B. auf die Beschäftigung haben. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass der taktile Berührungskontakt zwischen Mutter und Kind durch Massage die Symptome der Neurodermitis teilweise bessert.[4]

Welches Öl ist für die Babymassage geeignet?
Die Haut ist eine effektive Barriere gegenüber der Umwelt. Durch die Anwendung von Hautpflegeprodukten, wie Öl und Öl-basierten Formulierungen wird der Feuchtigkeitsgehalt der Haut verbessert. Die Pflegewirkung von Pflanzenöl beruht auf einem teilweisen Verschluss der Hautoberfläche, wodurch Feuchtigkeit in der Haut gehalten wird.[5] Paraffinöl und pflanzliches Öl dringen gleichermassen in die obere Schicht der Haut, das Stratum corneum, ein, was sowohl für die Haut von Erwachsenen als auch von Kindern bestätigt wurde.[6] Reine, native Pflanzenöle sind für die Babymassage zu bevorzugen, da sie sehr gut hautverträglich sind und zudem auch hautpflegende Begleitstoffe wie Vitamine und wertvolle Fettsäuren enthalten. Bestens geeignet ist z.B. kaltgepresstes Mandelöl, aber auch kaltgepresstes Sonnenblumenöl in Bio-Qualität aus dem Küchenschrank. Jedes Speiseöl aus der Küche z.B. Oliven- oder Sonnenblumenöl ist hautverträglicher als die von der Industrie angebotenen Ölmischungen, denn reine Pflanzenöle sind reich an ungesättigten Fettsäuren, nicht mit synthetischen Duftstoffen oder Mineralbeimengungen versetzt, frei von Konservierungsmitteln.



Es besteht auch die Möglichkeit dem Massageöl ätherisches Öl hinzuzufügen. Einige Autoren raten dazu bei Neugeborenen (0-4 Wochen) keine ätherischen Öle anzuwenden. Bei Säuglingen (bis 2 Jahre) ist ein Gehalt an ätherischem Öl von 0,5% -1% = 10-20 Tropfen (0,5-1ml) ätherisches Öl auf 99,5- 99 ml Basisöl zu empfehlen. Es ist unbedingt zu beachten, dass nicht alle ätherischen Öle für Säuglinge geeignet sind! Auch auf die richtige Aufbewahrung ist zu achten, da es durch Verwechslung mit Medikamenten zu Fällen von Vergiftungen mit ätherischem Öl gekommen ist.




Kokosöl gegenüber Mineralöl
Die Wirkung der Massage mit Kokosnussöl im Vergleich zu Mineralöl auf die Wachstumsgeschwindigkeit und die neurologische Entwicklung wurde bei Frühgeborenen untersucht. Die Ölmassage wurde den Babys vom zweiten Lebenstag bis 31. Tag, vier Mal pro Tag gegeben. Massage-Therapie durch Mütter und ausgebildete Fachkräfte erhöht die Gewichtszunahme bei Frühgeborenen. Die Methode der "Massage-Therapie" hat immer wieder erhöhte Gewichtszunahme bei Frühgeborenen gezeigt.[7] Die Babymassage mit Kokosöl führte zu einer signifikant größeren Geschwindigkeit der Gewichtszunahme als bei der Babymassage, die mit Mineralöl- und Placeboprodukten durchgeführt wurde. Kein statistisch signifikanter Unterschied wurde in der neurologischen Entwicklung beobachtet.[8]

Nachtkerzen-Kamillenöl für die Babymassage
Gute eigene Erfahrungen habe ich mit einer Mischung aus
50 ml Nachtkerzenöl
50 ml Sonnenblumenöl (nativ, kaltgepresst, bio)
10 Tropfen ätherisches Öl der Römischen Kamille
gemacht. Das Nachtkerzenöl (Oenothera biennis) wird wegen seiner Inhaltstoffe gerne bei Hautproblemen wie z.B. Neurodermitis empfohlen. Nachtkerzenöl ist reich an essentiellen Omega-6 Fettsäuren. Ätherisches Öl der Kamille wirkt antibakteriell und beruhigend auf Haut und Psyche. Ätherisches Öl der Kamille duftet zudem sehr angenehm. Bei meinem Baby kam es zu keinerlei Nebenwirkungen. Das Massageöl Nachtkerze-Kamille habe ich auch als unterstützendes Mittel zur Schulmedizin bei einer milden Form der Babyakne im Gesicht und am Körperstamm eingesetzt, worunter die Babyakne abgeklungen ist. Vor der Erstanwendung ist natürlich beim Baby ein Allergietest in der Ellenbeuge durchzuführen.

Bio-Sonnenblumenöl, kaltgepresst und naturbelassen Blattgold Dr.Becker ® 


Tips zur Durchführung einer „intuitiven“ Babymassage
Babymassage kann intuitiv erfolgen oder durch Anleitung in einem Babymassagekurs erlernt werden. Eltern kennen ihr Kind am besten und können sich bei der Babymassage weitestgehend auf ihr Gefühl verlassen ohne einen teuren Kurs für Babymassage zu besuchen. Bei der Babymassage geht nicht um eine komplette Behandlung von Kopf bis Fuss, sondern zärtliche Berührungen geben Wärme und Geborgenheit. Während der Babymassage besteht ein konzentrierter, intensiver Kontakt mit dem Kind. Das ist besonders wichtig wenn nur wenig gemeinsame Zeit zur Verfügung steht, z.B. weil das Baby andere Geschwisterkinder hat, die Mutter früh wieder berufstätig wird bzw. der Vater. Durch Berührung erfährt ein Baby Geborgenheit. Durch die Beschäftigung mit dem Baby werden die Eltern sensibler für die Signale des Babys. Eine gezielte Babymassage kann dem Baby helfen sich zu entspannen. Schmerzhafte Blähungen und vermehrtes Weinen können durch Babymassage der Bauchregion gebessert werden.

Vorbereitung einer „intuitiven“ Babymassage
Vor der Babymassage wird für eine warme und zugfreie Umgebung gesorgt, damit das Baby während der Babymassage nicht auskühlt. Das entkleidete Baby wird auf ein weiches Handtuch gelegt, das groß genug ist, um damit die grade nicht massierten Körperpartien zuzudecken, damit Wärmeverlust vermieden wird. Bei den vorgestellten Handgriffen geht es nicht um einen bestimmten Ablauf von Handgriffen, sondern um einen Austausch von Eltern und Baby. Die Dauer der Babymassage beträgt 10-20 Minuten, da es dem Baby sonst zu viel wird. Während der Babymassage kann mit dem Baby gesprochen werden. Man erzählt ihm z.B. welchen Körperteil man grade massiert und wie gut ihm das tut.


Babymassage des Handrückens Blattgold Dr.Becker ®


Babymassage der Arme und Beine
Bei der Babymassage ist das Vorgehen an Armen und Beinen ähnlich. Erst ist der eine Arm/ Bein dran, dann der andere. Das in den Händen angewärmte Massageöl wird erst einmal auf den Ärmchen bzw. Beinchen verteilt. Mit sanften Streichungen und kreisenden Bewegungen mit dem Daumen werden die Arme, Oberschenkel und Waden massiert. Es wird empfohlen dabei mit der freien Hand das Handgelenk/ Fußgelenk zu unterstützen und bei der Babymassage nicht am Baby so fest zu ziehen, dass sich etwa die Schulter/ Hüfte vom Boden abhebt. Es ist selbstverständlich, dass bei der Babymassage behutsam mit dem Baby umgegangen wird und Verrenkungen und Zerren an den Gliedmassen jeglicher Art vermieden werden, die zu Verletzungen führen könnten! Die massierenden Finger der Eltern gleiten auch über die  Handinnenflächen/ Fußsole und Handaussenflächen/ Fußrücken des Babys sowie über die einzelnen, kleinen Finger/Zehen. Die Streichungen an den Gliedmassen werden bis zu 10 Mal wiederholt. Fußmassage beim Baby


Babymassage - Streichungen des Beins Blattgold Dr.Becker ®

Videoanleitung zur Fußmassage:





Babymassage des Bauches
Der Babybauch wird mit kreisenden Bewegungen im Uhrzeigersinn massiert, denn dies ist die Transportrichtung des Darmes. Bei Dreimonatskoliken und Blähungen können durch die Babymassage des Bauches Luftansammlungen im Darm mobilisiert und abtransportiert werden. Bitte nicht mit den Fingerkuppen in den Bauch reindrücken, denn das fühlt sich für das Baby unangenehm an. Bei der Babymassage wird der Bauch mit der warmen, flach aufgelegten Hand massiert.


Babymassage des Bauches Blattgold Dr.Becker ®

Babymassage der Rückseite
Das Baby liegt entweder auf seinem Bauch oder wird über den Überschenkel des massierenden Elternteils gelegt. Alle Berührungen bei der Babymassage am Rücken werden (wie an Armen und Beinen) nur mit sanftem und nicht mit festem Druck ausgeführt. Bei der Babymassage des Rückens werden die Streichungen rechts und links neben der Wirbelsäule, vom Nacken in Richtung Po, vorgenommen. Der Po kann beispielsweise mit kreisenden Bewegungen des Daumens vorsichtig massiert werden. Die Rückseite der Oberschenkel wird vom Po in Richtung Füße sanft ausgestrichen. Die Eltern merken bei der Babymassage schnell selbst was das Baby mag, welche Massagegriffe dem Baby dienlich sind oder ihm unangenehm sind.

Babymassage des Rückens Blattgold Dr.Becker ®


Babymassage Babypo Blattgold Dr.Becker ®


Der richtige Zeitpunkt für den Kurs zur Babymassage
Der Besuch eines Babymassagekurses kann Eltern zwischen der 6. Lebenswoche und dem 4. Lebensmonat empfohlen werden, vorher ist es in Babygruppen zu unruhig und später sind die Babys nicht mehr so leicht für das passive massiert werden zu begeistern, da sie eigenen Interessen haben.[9] Mit der Babymassage kann zu Hause begonnen werden sobald der Bauchnabel verheilt ist. Eine sehr schöne Variante für die Allerkleinsten in den ersten Lebenswochen ist das Baby mit Blickrichtung zur Mutter auf dem Arm zu halten und mit der freien Hand von vorne durch die Beinchen greifen und aus dieser Haltung das Becken sanft hin und her bewegen. Die Mutter schiebt die Hand unter das Becken des Kindes und macht sanft kreisende Bewegungen mal in die eine, man in die andere Richtung. Abwechselnd kann sie mit der anderen Hand Kontakt an den Fusssohlen geben. Dies ist eine schöne Methode Babys zu beruhigen, wenn sie weinen oder unter Verdauungsproblemen leiden. 

MH Kinästhetics infant Handling
Das ist ein Lern-,  Gesundheits- und Bewegungskonzept, das in den 70er-Jahren entwickelt worden ist. Darin sind verschiedene Elemente aus der klinischen Psychologie, dem Tanz und der Feldenkrais-Lehre eingeflossen. Es geht darum sein Baby so anzufassen, dass es sich selbst besser spürt, in seiner Entwicklung angeregt wird und sich geborgen fühlt. Für ein Neugeborenes ist es ein drastischer Übertritt von der Geborgenheit der Gebärmutter hinein in die Welt der Bewegungsfreiheit. Bei der Umstellung können Eltern dem Baby helfen indem sie z.B. beim Halten immer wieder einen leichten Gegendruck an den Fußsohlen geben, der ihm signalisiert: Du bist nicht verloren in einer grenzenlosen Welt. Da unten an deinen Füsschen sind meine Hände und da fängt dein Körper an.

Fazit Babymassage
In der Literatur gibt es nirgendwo Hinweise auf negative Auswirkungen der Babymassage. Die Babymassage mit Pflanzenöl erhöht den Feuchtigkeitsgehalt der zarten Haut des Babys und ist daher zu empfehlen. Ätherische Öle können dem Pflanzenöl hinzugefügt werden und die positive Wirkung der Babymassage steigern. Die Behauptung, dass Babymassage von Nutzen für die motorische und neurologische Entwicklung ist, konnte wissenschaftlich jedoch nicht eindeutig abgesichert werden. Es ist mehr oder weniger eine Binsenweisheit, dass der Berührungskontakt zu den Eltern wichtig für die Kindesentwicklung ist. Die Form des Berührungskontaktes, ob es nun Babymassage oder Kuscheln ist, scheint nicht ausschlaggebend zu sein. In Bezug auf eine gesunde Entwicklung des Kindes ist elterliches Einfühlungsvermögen und Intuition massgeblich. Für Eltern gesunder Säuglinge ist es nicht notwendig eine komplizierte Form der Babymassage zu erlernen, um gute Eltern zu sein. Ob Eltern sich ein gutes Buch über Babymassage zulegen oder einen Kurs zum Erlernen der Babymassage besuchen ist ihnen selbst überlassen.

Wichtige Links:

Mazerate selbst herstellen - Heilpflanzen für Kinder








Links zum Weiterlesen:
„Babymassage“ von Lahmann und Scheibler-Shrestha. In dem Buch wird die klassische indische Babymassage vermittelt.




„Kinaesthetics Infant handling“ von Lenny Maietta/ Frank Hatch, Verlag Hans Huber.




Quellen:
[1] Livingston K, Beider S, Kant AJ, Gallardo CC, Joseph MH, Gold JI. Touch and massage for medically fragile infants. Evid Based Complement Alternat Med. 2009 Dec;6(4):473-82. Epub 2007 Aug 6.
[2] Vickers A, Ohlsson A, Lacy JB, Horsley A. Massage for promoting growth and development of preterm and/or low birth-weight infants. Cochrane Database Syst Rev. 2004;(2):CD000390.
[3] Symington A, Pinelli J. Developmental care for promoting development and preventing morbidity in preterm infants. Cochrane Database Syst Rev. 2006 Apr 19;(2):CD001814.
[4] Anderson C, Lis-Balchin M, Kirk-Smith M. Evaluation of massage with essential oils on childhood atopic eczema. Phytother Res. 2000 Sep;14(6):452-6.
[5] Patzelt A, Lademann J, Richter H, Darvin ME, Schanzer S, Thiede G, Sterry W, Vergou T, Hauser M. In vivo investigations on the penetration of various oils and their influence on the skin barrier. Skin Res Technol. 2011 Nov 14. doi: 10.1111/j.1600-0846.2011.00578.x. [Epub ahead of print]
[6] J Dermatol Sci. 2008 May, 50 (2) :135-42. Epub 2008 Mar 4th
Lipid uptake and skin occlusion following topical application of oils on adult and infant skin.
Stamatas GN, de Sterke J, Hauser M, von Stetten O, van der Pol A.
[7] Ferber SG, Kuint J, Weller A, Feldman R, Dollberg S, Arbel E, Kohelet D. Massage therapy by mothers and trained professionals enhances weight gain in preterm infants. Frühe Hum Dev. 2002 Apr; 67 (1-2) :37-45.
[8] Sankaranarayanan K, Mondkar JA, Chauhan MM, Mascarenhas BM, Mainkar AR, Salvi RY. Oil massage in neonates: an open randomized controlled study of coconut versus mineral oil. Indian Pediatr. 2005 Sep; 42 (9) :877-84.
[9] Harder, Ulrike. Wochenbettbetreuung in der Klinik und zu Hause. Hippokrates Verlag, 3. Auflage 2011.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen