Samstag, 28. Juli 2012

Heilpflanzen gegen Weinen bei Babys


Trotz des gutartigen und natürlichen Verlaufs, ist eine Dreimonatskolik mit Weinen beim Baby ein erhebliches Problem, nicht nur für das weinende Baby sondern auch für die Eltern. Ein fortwährend weinendes Baby stellt eine psychologische, emotionale und physische Belastung für die Eltern dar.

Um Babys mit Dreimonatskoliken zu beruhigen, werden Eltern mitunter sehr kreativ. Die häufigsten Methoden, um weinende Babys zu beruhigen sind das Stillen (99,1%), gefolgt von Halten und Tragen des Kindes (96,9%), Saugen am Schnuller oder Finger (87,3% ), Kräutertee (65%), Nacht-Flasche (42,1%) und Windeln (19,5%). Für beruhigende Kräutertees werden oft Anis, Fenchel, Kümmel, Kamille und Melisse verwendet.[1]


Kamille Blattgold Dr.Becker ® 


Für einen Tee aus Fenchel werden die Fenchelfrüchte angequetscht, mit heissem Wasser überbrüht und 10 Minuten bedeckt stehen gelassen. Für Babys ist der Tee auch für die Zubereitung von Flaschennnahrung geeignet. Die Tagesdosis für Babys von 0-1 Jahren beträgt 1-2 g Fenchelfrüchte täglich. Nebenwirkungen für diesen Tee sind keine bekannt.


Früchte vom Fenchel Blattgold Dr.Becker ® 


Fenchel Blattgold Dr.Becker ® 


Die Wirksamkeit von Kamille (Matricariae recutita), Fenchel (Foeniculum vulgare) und Melisse (Melissa officinalis) bei der Behandlung von Dreimonatskoliken beim Baby wurde untersucht, indem man gestillte Babys mit Koliken zweimal täglich für 1 Woche mit einem Extrakt dieser Heilpflanzen behandelte. Es wurden keine Nebenwirkungen berichtet und die Dreimonatskoliken wurden innerhalb einer Woche durch den Extrakt aus Kamille, Fenchel und Melisse verbessert. Die „Schreizeit“, d.h. die Zeit in der die Babys weinten, nahm deutlich ab.[2]


Melisse Blattgold Dr.Becker ® 


Insbesondere ätherisches Öl vom Fenchel kann Dreimonatskoliken beim Baby reduzieren. Das ergab eine Studie, mit dem Ziel der Verbesserung der Symptome der Dreimonatskolik. Kriterium der Studie war eine Abnahme des Weinens auf weniger als 9 Stunden pro Woche. Die Anwendung einer Fenchel-Öl-Emulsion beseitigt Dreimonatskoliken in 65% der Fälle bei den Babys. Es gab eine deutliche Verbesserung der Dreimonatskolik in der Behandlungsgruppe mit ätherischem Öl von Fenchel gegenüber der Placebogruppe. Nebenwirkungen bei den Babys wurden in beiden Gruppen während der Studie nicht berichtet.[3] 

Eltern können sich problemlos ein Mazerat aus Fenchel selbst herstellen, um damit das Bäuchlein des Babys zu massieren. Reines ätherisches Öl von Fenchel sollte jedoch nicht bei Babys und Schwangeren angewendet werden. In Einzelfällen kann die Anwendung allergische Haut- oder Atemwegsreaktionen hervorrufen.





Quellen:
[1] Abdulrazzaq YM, Al Kendi A, Nagelkerke N. Soothing methods used to calm a baby in an Arab country. Acta Paediatr. 2009 Feb;98(2):392-6.
[2] Savino F, Cresi F, Castagno E, Silvestro L, Oggero R. A randomized double-blind placebo-controlled trial of a standardized extract of Matricariae recutita, Foeniculum vulgare and Melissa officinalis (ColiMil) in the treatment of breastfed colicky infants. Phytother Res. 2005 Apr;19(4):335-40.
[3] Alexandrovich I, Rakovitskaya O, Kolmo E, Sidorova T, Shushunov S. The effect of fennel (Foeniculum Vulgare) seed oil emulsion in infantile colic: a randomized, placebo-controlled study. Altern Ther Health Med. 2003 Jul-Aug;9(4):58-61.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen