Freitag, 31. August 2012

Aromatherapie mit Johanniskraut für die Wundheilung nach Kaiserschnitt


Aromatherapie ist wie geschaffen, um die Wundheilung bei Frauen mit Kaiserschnitt zu verbessern, indem die Wunde mit einer Ölmischung gepflegt wird. Für Wunden hat sich besonders Johanniskraut Rotöl bewährt, dem noch einige Tropfen ätherisches Öl beigemischt werden. 

Johanniskraut Rotöl Blattgold Dr.Becker ®


Johanniskraut Rotöl Blattgold Dr.Becker ®
 

Narbenpflege
Johanniskraut Rotöl wirkt wundheilend und narbenregulierend und wird daher bei Wunden verwendet, aber auch Calendulaöl wirkt wundheilungsfördernd und ist ebenfalls sehr zu empfehlen. Mit der Narbenpflege kann ab dem 6. Tag nach Kaiserschnitt begonnen werden, wenn Klammern und Nähte entfernt worden sind. Zu diesem Zeitpunkt sind die Wundränder der Sectio-Naht noch leicht geschwollen und das Gewebe ist noch sehr verletzlich. Mit einem Johanniskraut Rotöl kann die Narbe 2-3 mal täglich leicht massiert werden. Später, wenn sich das Narbengewebe vom weichen, roten Granulationsgewebe immer mehr in helles, festes Narbengewebe umgewandelt hat, kann die Narbe auch massiert werden. Eine tägliche Narbenpflege mit Johanniskraut Rotöl beschleunigt den Heilungsprozess und verbessert das Ergebnis. Das sind jahrhundertealte Erfahrungswerte, die auch durch moderne Studien bewiesen wurden.

Studie zu Johanniskraut für die Wundheilung nach Kaiserschnitt
Das Ziel einer 2010 durchgeführten Studie war es, die Auswirkungen von Johanniskraut (Hypericum perforatum) auf  die Wundheilung nach Kaiserschnitt und die Narbenbildung zu bestimmen. 144 Frauen, die ihre Kinder mittels Kaiserschnitt zur Welt gebracht hatten, wurden nach dem Zufallsprinzip drei Gruppen zugeordnet. Die Behandlungsgruppe und die Placebogruppe cremten 3 Mal täglich an 16 aufeinanderfolgenden Tagen die durch den Kaiserschnitt erworbene Wunde mit einer johanniskrauthaltigen Salbe bzw. Placebo-Salbe ein. Eine dritte Gruppe erhielt gar keine Salbe. Es zeigten sich deutliche Unterschiede bei der Wundheilung am 10. Tag und der Narbenbildung am 40. Tag nach dem Kaiserschnitt zwischen den drei Gruppen. Die Johanniskraut enthaltende Salbe minimierte die Bildung von Narbengewebe und verminderte Schmerzen und Juckreiz an der Wunde. Die Frauen, welche die Johanniskraut enthaltende Salbe bekommen hatten, berichteten über deutlich geringere Schmerzen und weniger Juckreiz. verglichen mit der Placebo- und der Kontrollgruppe am 40. Tag nach dem Kaiserschnitt. Die Studie ergab, dass die äußerliche Anwendung von Johanniskraut als sicher eingestuft werden kann und Johanniskraut die Wundheilung nach Kaiserschnitt fördert.[1]

Echtes Johanniskraut (Hypericum perforatum) Blattgold Dr.Becker ®

Studien über die Wirksamkeit von Rotöl bei Wunden
Andere Studien bestätigen die verbesserte Wundheilung durch Johanniskraut Rotöl bei Wunden. Es konnte eine schnelle Wundheilung beobachtet werden. Diese Studien kam zu dem Ergebnis, dass die Wundversorgung mit Rotöl sehr einfach zu handhaben, sicher und wirksam für die Behandlung von Wunden ist.[2] Die entzündungshemmende Aktivität des aus den Blüten von Johanniskraut gewonnenen Rotöls trägt entscheidend zur Wundheilung bei.[3]

Nebenwirkungen von Johanniskraut Rotöl
Eine intensive Sonnenbestrahlung der Wunde ist während der Behandlung zu vermeiden, weil die Haut bei sehr hellhäutigen Personen an der mit Johanniskraut Rotöl behandelten Stelle lichtempfindlicher werden kann.

Rotöl mit ätherischem Öl mischen
Aromatherapie und Wochenbettbetreuung sind wie für einander geschaffen. Es bietet sich an Johanniskraut Rotöl mit ätherischen Ölen zu mischen. Ätherisches Öl hat den Effekt, dass die Wundheilung beschleunigt wird, die Narbenbildung geringer ist und ätherisches Öl antiseptische Wirkung hat. Eine saubere, keimfreie, nicht infizierte Wunde heilt schneller. Der Klassiker unter den Wundheilungsfördernden Ölen ist sicherlich ätherisches Öl von Lavendel. Ätherisches Öl von Lavendel wird auch für die Pflege der Wunde nach Dammschnitt empfohlen. Überdies ist noch ätherisches Öl der Schafgarbe bei Wunden geeignet sowie ätherisches Öl der Immortelle. Nach Kaiserschnitt können sich im Nahtbereich Hämatome (Blutergüsse) bilden, welche die Haut am 1 Wochenbettag rötlich und am 3. Tag nach Kaiserschnitt zunehmend bläulich verfärben. Am sechsten Tag wechseln die Ränder des Hamatoms dann bereits ins gelbliche, was anzeigt, dass das Hämatom langsam abgebaut wird. Ätherisches Öl der Immortelle wird auch „Hämatomöl“ genannt. Es wirkt schmerzlindernd, regenerativ und beschleunigt den Abbau von Hämatomen.


Echter Lavendel (Lavandula angustifolia) Blattgold Dr.Becker ®


Fazit Aromatherapie mit Johanniskraut für die Wundheilung nach Kaiserschnitt
Johanniskraut Rotöl wirkt sich überaus heilsam auf die Wundheilung nach Kaiserschnitt aus und verhindert die Bildung wulstiger Narben, Schmerzen und Juckreiz. Als aromatherapeutische Zusätze sind die ätherischen Öle von Lavendel, Schafgarbe und Immortelle sehr wohltuend. Aromatherapie verbessert das Resultat der Heilung nach Kaiserschnitt.



Quellen:
[1] J Altern Complement Med. 2010 Jan;16(1):113-7.
The effect of Hypericum perforatum on the wound healing and scar of cesarean.
Samadi S, Khadivzadeh T, Emami A, Moosavi NS, Tafaghodi M, Behnam HR.
[2] Läuchli S, Hafner J, Wehrmann C, French LE, Hunziker T. Post-surgical scalp wounds with exposed bone treated with a plant-derived wound therapeutic. J Wound Care. 2012 May;21(5):228, 230, 232-3.
[3] Süntar IP, Akkol EK, Yilmazer D, Baykal T, Kirmizibekmez H, Alper M, Yeşilada E. Investigations on the in vivo wound healing potential of Hypericum perforatum L. J Ethnopharmacol. 2010 Feb 3;127(2):468-77. Epub 2009 Oct 13.

Kommentare:

  1. Hallo ! Ich habe deinen Blog durch Zufall gefunden und ich finde deinen Blog sehr interessant! Ich bin schon seit einigen Wochen deine Leserin :) Ich bin Japanerin und interessiere mich sehr für Naturheilkunde.
    Dieses Jahr will ich unbedingt "Rotöl" und daraus eine Salbe selber herstellen :)
    LG, Kumiko (kummiko1023.blogspot.com)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kumiko,
    ich danke Dir für das Lob! Viel Erfolg mit der Salbe!
    LG, Blattgold

    AntwortenLöschen